Anmeldungen

1. Reitkurse und Felsenmeerritte(*) Bitte unbedingt ausfüllen

  1. Teilnahme mit
  2. Ich wünsche für mein/e Pferd/e die Unterbringung
    • Bei der Anmeldung ist die Hälfte des Kursbeitrages auf folgendes Konto zu entrichten. Bei Kursbeginn ist der Rest fällig.
    • Bei einem Rücktritt 14 Tage vor Kursbeginn ist, wenn keine Ersatzteilnehmer gefunden wird, der volle Kursbeitrag zu entrichten.
    • Bei Tagesritten müssen Teilnehmer unter 18 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen starten.
    • Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr. Die Pferde müssen ausreichend haftpflichtversichert sein. Reiter und Pferdebesitzer haften uneingeschränkt nach § 833 BGB. Während der gesamten Veranstaltung bleibt der Reiter/Besitzer Tierhüter i.S. des § 843 BGB.
    • Die Pferde müssen gegen Husten geimpft, aus einem gesunden Bestand kommen und frei von ansteckenden Krankheiten sein.
 

 

2. Beritt(*) Bitte unbedingt ausfüllen

  1. Anliegen
  2. Ja, mein Pferd ist geimpft gegen
  3. Ekzempflege
  4. Ich bringe mit
  5. Bedingungen
    • Das Ausbildungspferd muss frei von ansteckenden Krankheiten sein und aus einem seuchenfreien Bestand kommen.
    • Die Bezahlung sämtlicher Gebühren erfolgt monatlich oder nach Vereinbarung, spätestens jedoch bei Abholung des Pferdes.
    • Im Falle von Krankheiten und Verletzungen, bei denen eine tierärztiche Behandlung notwendig erscheint, wird vom Ausbilder nach dessen eigenem Ermessen, zu Lasten und im Auftrag des Pferdebesitzers, ein Tierarzt hinzu gezogen. Das Gleiche gilt sinngemäß für evtl. notwendige Schmiedearbeiten.
    • Änderungen und Ergänzungen des Vertrages müssen schriftlich erfolgen.
    • Außer den in diesem Vertrag schriftlich festgehaltenen Vereinbarungen sind keine weiteren Absprachen getroffen oder Zusicherungen oder Erklärungen irgenwelcher Art abgegeben worden.
    • Sollte ein Teil dieses Vertrages unwirksam sein, wird der Vertrag nicht in seinem ganzen Inhaltunwirksam.
  6. Rechnungsadresse falls abweichend
 

 

3. Stuten(*) Bitte unbedingt ausfüllen

  1. Meine Stute ist *
  2. Mit dem Ergebnis
  3. Ich bringe die Stute
  4. Anlagen




  5. Bitte als komprimierte Archivdatei senden (z. B. ZIP oder RAR), maximal 3 MB
  6. Ich wünsche


  7. Meine Stute kann, falls nötig, mit Ultraschall hinsichtlich Zyklus (Follikelkontrolle) untersucht werden (v.a. bei Handbedeckung).
  8. Anzahlung 250 €
 

Deckbedingungen & Einstellvertrag:
1. Der Equidenpass und der Deckschein der Stute müssen bei Anlieferung mitgebracht werden.
2. Die Stuten müssen frei von ansteckenden Krankheiten sein und aus einem seuchenfreien Bestand kommen. Alle Stuten müssen korrekt gegen Influenza & Herpes geimpft sein. Die Impfungen müssen mit einem Eintrag im Equidenpass nachgewiesen werden. Bitte beachten Sie, dass wir die Stute solange nicht zum Hengst bzw. in die Stutenherde stellen können, bis sie über einen ausreichenden Impfschutz verfügt! Herpes muss nach der Grundimmunisierung im Abstand von 6 Monaten, Influenza von maximal 9 Monaten, regelmäßig aufgefrischt sein! Ein Impfschutz gegen Tetanus wird empfohlen.
3. Alle Stuten müssen eine bakteriologische Zervixtupferprobe (nicht älter als 20 Tage) und eine CEM-Tupferprobe (nicht älter als 90 Tage) mit negativem Befund haben. Der CEM-Tupfer muss aus der Klitoris entnommen werden und kann somit auch während der Trächtigkeit durchgeführt werden. Aus der Zervix entnommene CEM-Tupfer ohne Klitoristupfer werden nicht akzeptiert; auf dem Untersuchungsbefund muss die Entnahmelokalisation angegeben sein. Ergebnisse der Tupferproben sind per Laborbefund nachzuweisen, frei formulierte Atteste werden nicht akzeptiert. Werden die Tupferproben nicht vorgewiesen, so werden die notwendigen Tupferproben von unserem Gestütstierarzt zu Lasten des Stuten- besitzers nachgeholt und die Stute wird erst bei Bestätigung eines negativen Befunds dem Hengst zugeführt. Für Stuten mit Fohlen bei Fuß, die eine komplikationslose Geburt hatten, entfällt in der Fohlenrosse die bakteriologische Tupferprobe. Liegt die Geburt länger als 30 Tage zurück, muss auch der bakteriologische Tupfer mit einem negativen Befund nachgewiesen werden. Des Weiteren müssen alle Stuten in der Woche vor Anlieferung entwurmt sein, Fohlen die älter als 14 Tage alt sind müssen ebenfalls eine Wurmkur erhalten haben. Sollte dies nicht der Fall sein, wird den Pferden von uns im Auftrag des Stutenbesitzers eine Wurmkur verabreicht. Die Stuten müssen auf die Weidesaison vorbereitet und unbeschlagen sein!
4. Im Falle von Krankheit und Verletzung, bei denen eine tierärztliche Behandlung notwendig erscheint, wird vom Hengsthalter nach dessen eigenem Ermessen, zu Lasten und im Auftrag des Stutenbesitzers, ein Tierarzt hinzugezogen. Das Gleiche gilt sinngemäß für evtl. anfallende Schmiedearbeiten. Für jedes Vorbestellen beim Tierarzt berechnen wir 10 € (auch bei Tupferentnahmen, Ultraschalluntersuchungen, Impfungen …) und für das Aufhalten beim Schmied 10 € (Ausschneiden der Stute) bzw. 20 € (ganzer Beschlag); exklusive Tierarzt- bzw. Schmiedekosten!
5. Für bestmögliche Unterkunft und Pflege ist Sorge getragen. Der Hengsthalter übernimmt jedoch keine Haftung für Tod, Beschädigung oder Minderwertigkeit der Stute bzw. des dazugehörigen Fohlens, gleich welcher Ursache. Auch für Schäden, die durch die Zuführung der Stute zum Hengst oder durch den Deckakt selbst entstehen, ist er nicht haftpflichtig. Die Haftung des Gestüts beschränkt sich auf Schäden, die von ihm grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt werden, jede weitere Haftung ist, soweit gesetztlich geregelt, ausgeschlossen. Für von seinem Pferd verursachte Schäden haftet ausschließlich der Stutenbesitzer. Er ist dafür verantwortlich, dass eine sämtliche Fälle der Tierhaftung und sonstige Risiken abdeckende Haftpflichtversicherung für das Pferd besteht.
6. Soll die Stute auf dem Gestüt abfohlen, so muss sie mindestens drei Wochen vor dem voraussichtlichen Abfohltermin gebracht werden.
7. Das Weidegeld beträgt 7,50 € pro Tag und Pferd. Die Ekzempflege wird mit 4 € pro Tag und Pferd berechnet (Pflegemittel exclusive). Um die tägliche Ekzempflege und alle notwendigen Arbeiten am Pferd durchführen zu können müssen sich die Pferde auf der Weide problemlos einfangen lassen. Die Kosten für Unterbringung in der Box betragen 12 € pro Tag und Pferd.
8. Die Stuten müssen pünktlich zu Beginn der Deckperiode angeliefert werden, am besten 2 – 3 Tage vorher, um die Stutenherde in Ruhe zusammenführen zu können.
9. Bei Handbedeckungen sollte der Rosstermin eindeutig bekannt sein. Am besten wird die Stute mit Ultraschall auf ihre Follikelreife kontrolliert und dann zeitgerecht gebracht, um unnötige Kosten zu ersparen. Die Stute wird kostenfrei 10 Mal dem Hengst zugeführt, jedes weitere Mal kostet 5 €. Wenn nötig, ist eine Follikelkontrolle durch unseren Tierarzt möglich.
10. Die Anmeldegebühr beträgt 250 € und wird dem Deckgeld angerechnet. Die Anmeldegebühr wird bei der Abmeldung der Stute und bei Nichtträchtigkeit der Stute als Bearbeitungsgebühr einbehalten. Sollte die Stute bei Abholung nachweislich nicht trächtig sein, entfällt die Zahlung der restlichen Decktaxe. Wird keine Trächtigkeitsuntersuchung vor Abholung gewünscht, so ist die volle Decktaxe bei Abholung fällig. Die Rechnung für Pensions- kosten und Deckgeld ist spätestens bei Abholung zahlbar. Erst nach vollständiger Zahlung wird der Deckschein ausgehändigt.
11. Ein kostenfreies Nachdecken derselben Stute ist nur im darauf folgenden Jahr möglich, wenn die Nichtträchtigkeit der Stute frühestens 4 Wochen nach Bedeckung und spätestens am 31. 10. des Bedeckungsjahres durch ein tierärztliches Attest nachgewiesen worden ist. Ein entsprechender tierärztlicher Nachweis muss dem Hengsthalter schriftlich erbracht werden. Sollte die Stute beim Nachdecken im darauffolgenden Jahr nicht tragend werden, dann erlischt der Anspruch auf ein weiteres Nachdecken.
12. Änderungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Sollte eine Vereinbarung dieses Vertrages aus irgendeinem Grund nichtig sein, so wird der Vertrag nicht nach seinem gesamten Inhalt nach unwirksam.
13. Der Gerichtsstand ist Lautertal Staffel im Odenwald.
14. Für das eingestellte Pferd muss der Abschluss einer Haftpflicht- versicherung nachgewiesen werden können. Mit meiner Unterschrift erkenne ich die Deckbedingungen an.
Mit meiner Unterschrift bestätige ich, dass die angemeldete Stute einen aufrechten Impfschutz gegen Influenza und Herpes hat.

Okt 8, 2015 | Posted by | Kommentare deaktiviert für Anmeldungen