Header Image Archiv

„Wir sind doch nicht aus Zuckerguss!“

Kleines Islandpferd Beitragsbild

An zwei Intensiv-Wochenenden fanden im Februar auf dem Fasanenhof in Staffel Vorbereitungskurse zum Erwerb der Reitabzeichen „Kleines Islandpferd“ und „Gangabzeichen Bronze“ statt. Christina Koob bereitet Kinder, Jugendliche und Erwachsene mehrmals im Jahr auf Reitabzeichen vor. Gewusst wie, wird auch bei ungemütlichem Regenwetter das Ganze zu einem echten Spaß.

Zutaten für einen erfolgreichen Kurs „Kleines Islandpferd“ und „Gangabzeichen Bronze“:

  • Sechs motivierte Reiterinnen
  • sechs zuverlässige Islandpferde
  • eine erfahrene Reitlehrerin
  • eine Prüferin und eine Beisitzerin
  • ein dicker Stapel Theorie-Lektüre
  • Aprilwetter im Februar — mit einer ordentlichen Portion Regen
  • ein Reitplatz und eine Ovalbahn
  • ausreichend leckere Pizza, selbst gebackene Muffins und natürlich Süßkram
  • eine ordentliche Portion gute Laune
  • ein Schuss Ehrgeiz
  • gute Nerven am Prüfungstag
  • eine Prise Geheimzutaten

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Zum Glück sind Islandpferde und Islandpferdereiter nicht aus Zuckerguss, denn sie mussten an den beiden Wochenenden mit ordentlichen Portionen Regen zurechtkommen. Gleich am ersten Kurstag schüttete es aus vollen Kübeln – aber dafür fand Trainerin Christina Koob mit den Teilnehmerinnen gleich eine Lösung: Der ganze Tag wurde zum Theorie-Tag erklärt, und schon am Nachmittag hatten Filine, Mathilda, Caroline, Katharina, Saskia und Petra sich durch den vorgegebenen Berg an Theorie-Lektionen gearbeitet. In den Regenpausen gab es dann Anschauungsunterricht direkt am Pferd. „Wie nennt man die Farbe dieses Pferdes?“, „Welches Abzeichen trägt diese Stute?“, „Wie heißt diese Bürste hier und was macht Ihr damit?“. Bei jeder Frage schossen Finger in die Höhe, und weil die Theorie schon so gut saß, konnten sich alle Teilnehmerinnen am Sonntag ganz dem Reiten widmen.

Freie (Oval)Bahn!

Pferde anbinden, Hufe heben, alleine Satteln – das war alles kein Problem, schließlich reiten alle Teilnehmerinnen schon seit mindestens einem Jahr auf dem Fasanenhof. Wie in einem summenden Bienennest schwirrten gut gelaunte Mädels am Sonntag über den Hof. Die praktischen Aufgabenstellungen erritten sie zwei mal täglich in drei Gruppen. Filine auf Kolbrun und Mathilda auf Ates ritten in einer Gruppe, in der zweiten Gruppe Caroline auf Idni, Katharina auf Solfari und Saskia auf Alvar. Petra hatte als einzige Erwachsene Kursteilnehmerin auf ihrem Wallach Lykill „freie (Oval)Bahn“ für das „Gangabzeichen Bronze“.

Was sitzt, das sitzt!

Das zweite Intensiv-Wochenende zur Prüfungsvorbereitung begann schon am Freitag Nachmittag. Und zwar gleich mit einer Geburtstagsfeier, denn Filine wurde acht Jahre alt – also gerade alt genug, um an der Prüfung zwei Tage später teilnehmen zu dürfen. Das wurde mit leckeren Muffins gefeiert, von denen gleich sieben Stück alleine in Mathildas Bauch verschwanden. Pech für die Reiterinnen, die gerade auf dem Reitplatz waren. Trotz Feierlaune musste Christina noch einmal die Theorie abfragen – aber die saß zum Glück schon richtig gut. „Ist sowieso längst nicht so schwer wie die Theorie im Basispass“, erklärten die Mädels. Am Samstag ritten dann alle einmal ihre Prüfung durch. Und auch wenn’s Keine zugeben wollte, lag mittlerweile schon eine ordentliche Portion Aufregung in der Luft.

„Ich kann’s nicht glauben …

Ruhig bleiben, Nerven bewahren – das war das Motto am Sonntag. Manchmal hilft da ja auch Schokolade ganz gut nach, als Nervennahrung sozusagen. Auf jeden Fall fanden Prüferin Jana Junge und Beisitzerin Nicole am Sonntag sechs zuversichtliche Teilnehmerinnen vor, die sowohl ihre Theorieaufgaben als auch ihren praktischen Teil mit Bravour meisterten. Gerade den beiden jüngsten Teilnehmerinnen war die Ehrfurcht allerdings schon ein bisschen anzumerken, als Jana Junge ihnen nach der bestandenen Prüfung die Urkunden und ihre verdienten Abzeichen überreichte. Filine sah fassungslos vor Stolz auf ihr Abzeichen: „… das ich das geschafft habe!“

Weiter geht’s

Als nächster Abzeichen-Kurs vom 15. bis zum 20. April steht auf dem Fasanenhof jetzt das „Reitabzeichen Bronze und Silber“ für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren auf dem Programm.